AllgemeinBildungCoVid19Digital DivideForschungGamificationJugendliche MedienweltenMedienkompetenzUni WienWissenschaft

#YML-Interview mit Fares Kayali

Um mehr vom distance learning profitieren zu können, empfiehlt Fares Kayali Studierenden in digitalen Settings aktiv zu partizipieren. Im #YML-Interview spricht der Professor für Digitalisierung im Bildungsbereich mit Lisza-Sophie Neumeier unter anderem über die interdisziplinäre Sichtweise auf das Thema mediatisierte Lebenswelten Jugendlicher, digitale Kompetenzen von Schüler*innen und Studierenden, Game-based learning sowie über die Lehre zur Zeit von Covid-19.

Foto (c) Barbara Mair

Fares Kayali ist Professor für Digitalisierung im Bildungsbereich am Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität Wien. Davor arbeitete er als Assistenzprofessor in der Human-Computer Interaction Group an der Technischen Universität Wien. Er ist Mitbegründer des Positive Impact Game Labs. Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Informatik, Didaktik, Kunst und HCI mit einem Fokus auf digitales Lernen, Lehrer*innenausbildung, Gesundheitstechnologie, Spieldesign und Gamification sowie Music Computing und interaktive Kunst. Seit Herbst 2020 ist er Kernmitglied der Forschungsplattform #YouthMediaLife.

Lisza-Sophie Neumeier ist Lehramtsstudentin in den Fächern Englisch und Geschichte an der Universität Wien (Master of Education). Sie arbeitet als Studienassistentin für die Forschungsplattform #YouthMediaLife.

← Zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.